HOME GALLERY CONTACT/FAQ PINTEREST TUMBLR WE♥IT IMPRESSUM

Samstag, 11. November 2017

TRAVEL | A Trip Through Ireland #4



Hallo ihr Süßen!
Nun kommt Teil meines Reiseberichts nach Irland! Hier kommt ihr zu Teil 1, Teil 2 und Teil 3.

 Am Freitag den 4. August sind Jule und ich von Killarney mit dem Bus nach Cork gefahren. Dieses Mal war
unsere Fahrt nicht ganz so lang, ein Glück. In Cork wurden wir direkt am Busbahnhof abgesetzt und von
 dort ging es anhand einer ausgedruckten Wegbeschreibung weiter zum Hostel. Sheila's Hostel haben wir 
 nach einem kurzen Fußmarsch schnell gefunden, nur der Berg den wir hoch mussten war etwas nervig, haha. 
Hier ein paar Infos zum  Hostel: In diesem Hostel hatten wir ein 6-er Zimmer. Unser Zimmer war zwar sauber
aber dafür ganz schön eng. Es schien, als hätte man einen früheren Flur in ein Schlafzimmer verwandelt. Auf
unserem Zimmer hatten wir auch ein kleines Bad mit Dusche und Toilette, ansonsten gab es weitere sanitäre 
Einrichtungen auf den Gängen bzw. Fluren. Die Sauberkeit ließ hier allerdings zu wünschen übrig, ich habe 
mich ganz schön geekelt ... in einer der Duschen war anscheinend jemand mit schmutzigen Schuhen gewesen
und in einer anderen Duschkabine klebten sogar außerhalb der Dusche überall lange schwarze Haare ...  
Das Frühstück fand ich dafür außergewöhnlich gut, auch wenn wir hierfür extra bezahlen mussten, aber es hat
sich gelohnt. Das Toastbrot hat das Personal getostet und an den Tisch gebracht und Nachschub konnte man
sich jeder Zeit bestellen. Außerdem gab es wieder unterschiedliche Sorten von Müsli und Cornflakes und an
Getränken stand heißes Wasser für Tee sowie Kaffee bereit und Apfel- und Orangensaft gab es auch. 
 


An unserem Ankunftstag haben wir erstmal wieder die Stadt unsicher gemacht. Gleich zu Beginn
unserer Stadttour sind wir in diesem tollen Laden hängen geblieben. Ich glaube wir hätten beide
Stunden darin verbringen können! "Søstrene Grene" ist eine dänische Einrichtungskette, die nun 
auch langsam Deutschland erobert. Ihr findet diesen "Krämerladen" zum Beispiel in Hamburg, 
Berlin, Oldenburg, Bonn und in Stuttgart. Ich hätte sooo viele Dinge kaufen können, denn für so
 gut wie jedes Zimmer bzw. jeden Raum ist etwas dabei. Nur schade, dass kaum Platz im Koffer 
war. Ich muss dringend mal in Deutschland in einen der Läden, vielleicht beim nächsten Umzug!



Nach unserem (dann doch etwas längerem) Aufenthalt im Søstrene Grene sind wir sehr lange 
etwas unbeholfen durch die Stadt geirrt, weil wir leicht verzweifelt den "English Market" gesucht
haben. Nachdem wir zweimal im Kreis gelaufen sind, haben wir ihn dann endlich gefunden ... 
war eigentlich gar nicht so schwer! Es ist ein wahres Paradies für Feinschmecker! Es gibt Obst- 
und Gemüsestände, Fleisch- und Fischtheken, Brot- und Backstände und, und, und ... . In manche
Dinge hätte ich mich förmlich reinlegen können, so lecker sahen sie aus! Die Einkaufshalle ist
definitiv einen Besuch wert, wenn ihr mal in Cork sein solltet und zum Beispiel auch ein paar
süße und einzigartige Mitbringsel für Familie, Freunde und Co sucht. 



Für den nächsten Tag hatten wir uns vorgenommen mal durch den Fitzgerald's Park zu 
schlendern, ein paar Kathedralen zu besichtigen und das University College Cork zu besuchen.
So haben wir nach dem Frühstück einen schönen Spaziergang durch den Park gemacht, ab und 
zu hat sich sogar die Sonne von ihrer kräftigen Seite gezeigt, sodass wir gemütlich auf einer 
Parkbank sitzen und die Enten beobachten konnten. Unser nächster Stopp für den Tag war das 
Cork City Goal. Hier waren wir uns erst unschlüssig, ob sich das Geld für eine Tour durch das 
Gefängnis lohnt. Letzten Endes haben wir uns aber doch für einen Besuch entschieden. Man 
konnte sich aussuchen, ob man eine Audioführung oder einen Prospekt kaufen wollte, wir haben
uns für das Prospekt entschieden. Im Cork City Goal wird durch Wachsfiguren dargestellt, wie
man zu damaligen Zeiten mit Häftlingen umgegangen ist, es war interessanter als ich dachte.
 Auf dem Weg zum University College Cork haben wir uns zwei oder drei Kathedralen 
angesehen, was das angeht, habe ich aber leider keine besonderen Empfehlungen für euch.  
Die Suche nach dem University College gestaltete sich auch etwas schwieriger als gedacht. 
Laut Schildern befanden wir schon längst auf dem Campus, von dem auf Bildern abgebildeten
College (letztes Foto) war allerdings weit und breit nichts zusehen. Irgendwann haben auch
wir das Hauptgebäude gefunden, der Rest des Campus war aber wirklich etwas enttäuschend.

Was sagt ihr zu den Fotos, wie ist euer erster Eindruck von Cork?

Kommentare:

  1. Oh, wie schön sehen die Bilder denn bitte aus?! Wunderschöne Eindrücke :)
    Nach Irland möchte ich auch unbedingt mal reisen.

    Viele liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
  2. Mein Eindruck von Cork? Toll! Die Bilder sehen fantastisch aus! Leider scheint die Unterkunft nicht so der Hit zu sein, da würde ich mir etwas anderes suchen, aber Irland.. hach wie gerne würde ich mal dorthin!!
    Liebste Grüsse
    Janine von https://www.vivarubia.ch/

    AntwortenLöschen
  3. Nach Irland will ich schon so lange, auf jeden Fall tolle Eindrücke!

    xx
    Josie / Warm Winters

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich wunderschöne Eindrücke! Nach Irland würde ich ja auch so gerne mal :)

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
    Jana von Bezaubernde Nana

    AntwortenLöschen
  5. Cork steht auch noch auf meiner Reisewunschliste. Der Beiträg ist wirklich schön, da bekomme ich glatt noch mehr Lust meine Sachen zu packen und wieder nach Irland zu reisen!

    Morgen macht hier in Leipzig ein Søstrene Grene auf, da drin werde ich wohl auch etwas länger Zeit brauchen...

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Irland begeistert mich ja auch!
    Neben Island und Norwegen mein Traumreiseziel!!
    Liebst, Colli
    vom beautyblog tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  7. Wieder richtig tolle Bilder. Nach Irland möchte ich ja auch unbedingt aufgrund all der tollen alten Gebäude. Das Gefängnis hätte ich mir auch angeschaut, da ich sowas ebenfalls sehr interessant finde. In London haben wir auch so manches mal verzweifelt Sehenswürdigkeiten gesucht und einmal aufgegeben als wir nur im Kreis gelaufen sind xD. Kann ich also gut nachvollziehen, dass ihr manches nicht sofort gefunden habt und gerade Campuse sind doch verwirrend. Das ging mir am Anfang selbst bei meiner Uni so, dass ich auf dem Riesen Gelände manches nicht sofort gefunden habe.

    Schade übrigens dass ihr so ein Pech mit der Sauberkeit hattet, das hätte ich auch sehr schlimm gefunden. Da bin ich dann doch penibel und lege bei Hotels viel Wert drauf, weshalb Hostels für mich als unterkunft nicht mehr in Frage kommen.

    Dankeschön auch für dein liebes kompliment <3.

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann es immer wieder nur sagen: Deine Fotos gefallen mir sehr! Du hast es auf jeden Fall geschafft, dass ich nächstes Jahr auf jeden Fall nach Irland möchte! Ich werde mal sehen, was sich da so machen lässt :)
    Zu Hostels kann ich nur sagen; so lange man nur übernachtet und dann wieder schnell raus ist, finde ich es in Ordnung, aber wenn man sich nicht schlüssig ist, wie lange man bleiben möchte oder es mehr als ein paar Tage sind. So würde ich mich für ein airBnB entscheiden, denn ich ekel mich vor anderer Leute Haaren sehr oder, wenn es nicht sauber ist :/
    Trotzdem scheint es mir, als ob ihr eine schöne Zeit hattet :) Das Essen sieht auch sehr lecker aus, dass ihr auf dem Market gefunden habt und die Fotos vom Campus / der Kathedrale sehen auf jeden Fall toll aus ;)

    Liebe Grüße und ich wünsche dir noch eine schöne Woche,
    magdaeva von https://lifestylemeetsmagdaeva.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Wunderbare Aufnahmen. Sehr farbenfrohe fröhliche und Einblicke. Irland muss fantastisch sein.

    Neri, Leselaunen
    www.leselaunen.net

    AntwortenLöschen
  10. wunderschöne fotos! irland möchte ich mir auch mal ansehen :) xx

    AntwortenLöschen

 
dm MARKEN
dm Marken Insider
TWITTER
INSTAGRAM