HOME GALLERY CONTACT/FAQ PINTEREST TUMBLR WE♥IT IMPRESSUM

Freitag, 18. Dezember 2015

Christmas | Marmeladen- und Butterplätzchen



 Hey ihr Lieben! ♡
In weniger als 7 Tagen ist schon Weihnachten ... das ging ganz schön schnell.
Ich wollte noch Gewürzkuchen backen, Spekulatiuscréme und ein paar Liköre selbermachen ...
aber das wird wohl dieses Jahr nichts mehr, dabei nehme ich mir immer wieder auf's Neue vor,
die Weihnachtszeit zu genießen! Aber ich möchte nicht meckern, immerhin habe ich drei verschiedene
Plätzchensorten gebacken und an Geschenken habe ich auch schon alles beisammen. 
Heute gibt's nochmal zwei Rezepte von mir und zwar eins für Marmeladen- und eins für 
Butterplätzchen. Wie sieht's bei euch mit den Weihnachtsvorbereitungen aus?

Marmeladenplätzchen
Zutaten: 450g Mehl, 200g Magarine (weich), 2 Eier, 100g Zucker, 1 TL Backpulver, 
1 Pck. Vanillin-Zucker, Johannisbeer-Marmelade (oder Marmelade nach Wahl),
Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung: Die Magarine schaumig rühren, nach und nach das Mehl dazusieben und die
Eier unterrühren. Dann die restlichen Zutaten bis auf die Marmelade hinzugeben und alles
zu einer einheitlichen Masse zusammenrühren. Den Teig für eine Stunde in den Kühlschrank
legen, dann herausnehmen, auf der Arbeitsfläche ausrollen und mit Förmchen ausstechen.
Die Plätzchen dann für 8-10 Minuten im auf 180°C vorgeheizten Backofen backen lassen,
anschließend herausnehmen, kurz abkühlen lassen, eine Hälfte mit Marmelade bestreichen,
die andere Hälfte darüberlegen und mit Puderzucker bestreuen.


Butterplätzchen
 Zutaten: 300g Mehl, 200g Magarine (weich), 100g Zucker, 1 Ei Größe M, 1 TL Backpulver,
Kuvertüre zum Bestreichen, Streusel

Zubereitung:  Die Magarine schaumig rühren, nach und nach das Mehl dazusieben 
und die restlichen Zutaten unterrühren und gut miteinander vermengen. Den Teig dann für
eine Stunde in den Kühlschrank legen. Später auf der Arbeitsfläche ausrollen und ausstechen,
je nachdem wie dick eure Plätzchen sind, müsst ihr diese ebenfalls bei 180°C für 8-10 Minuten
im Backofen backen lassen. Nach dem Backen 30 Minuten abkühlen lassen und anschließend
mit Kuvertüre bestreichen und mit Streuseln bestreuen; das war's auch schon.

Kommentare:

  1. Heyho!
    Die Plätzchen sehen ganz fabelhaft aus. Wollte dieses Jahr auch backen aber wahrscheinlich wird es nichts mehr. Schade eigentlich, da alle meine Kokosnester lieben.

    Wünsche dir ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  2. Oh die Plätzchen sehen ja wirklich lecker aus! Meine Mutter hat dieses Jahr auch solche Marmeladenkekse gemacht :)
    Bei mir findet zur Zeit eine Blogvorstellung statt und dein Blog gefällt mir wirklich sehr. Ich freue mich wenn du dort teilnimmst! :) http://lauraskreativecke.blogspot.com/2015/12/blogvorstellung-ein-dankeschon-euch.html
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
  3. Hach die Plätzchen sind so lecker und auch unter meinen Favoriten :)
    Das Jahr ging mal wieder so schnell rum, unglaublich!

    Haha ein zwei in eins Rezept also.

    Denk ich mir, dass es oft stressig im Studium ist und auch trocken bei dem Thema xD
    Aber bei der Spezialisierung im Master machts wohl noch mehr Spaß :)
    Ja ist alles nicht so einfach. Ich bin echt froh, dass ich gleich eine Festanstellung bekommen habe.

    AntwortenLöschen
  4. Wow die sehen so toll und lecker aus! Bei mir ist Sonntag Backtag, da werde ich die Plätzchen mal ausprobieren, habe schon einen Screenshot von deinem Rezept gemacht hehe
    Denke, die schmecken auch so gut wie sie aussehen!
    Habe einen angenehmen Samstag!

    Liebe Grüße,
    brunettemanners

    AntwortenLöschen
  5. Ach wie lecker, das sind wirklich ganz tolle Rezepte!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen super lecker aus! Ich hab heute auch endlich gebacken :)

    Liebst, Lea.
    http://erdbeertiramisu.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Plätzchen mit Marmelade werden wir jetzt am Mittwoch auch noch machen. Die werden selbst bei uns schrecklichen Bäckerinnen meistens was und irgendwie wollten wir noch backen. Vorher war jetzt nie die Zeit dazu das zusammen zu machen.

    Wer macht nicht gerne mal einen Kurzurlaub? Möchte mal wissen wie das jetzt erst in Italien mit den Temperaturen aussieht, wenn es hier in Deutschland schon so mild ist...

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
  8. Mhhhm, die Marmeladenplätzchen sind meine allerliebsten! Spitzbuben heißen die bei uns!
    Ich habe bei meinen Weihnachtsvorbereitungen auch ein paar Abstriche machen müssen. Eeeeeigentlich wollte ich noch Windlichter aus Beton gießen, diverse Liköre mixen, Taschen bedrucken, Granola backen und noch mehr, aber ich habe es zeitlich einfach nicht mehr geschafft. Das heißt, theoretisch hätte ich schon alles unterbringen können, aber dann wäre die Adventszeit richtig stressig geworden und das wollte ich auf jeden Fall vermeiden.

    Ich wünsche dir schöne, entspannte Weihnachten!

    Alles Liebe
    Miri

    AntwortenLöschen
  9. Mhh lecker :) Ich finde es immer so schlimm solche Fotos zu sehen, ich will sowas immer direkt aufessen :D
    Plätzchen mit Marmelade sind meine liebsten. :D

    LG Nathalie

    AntwortenLöschen
  10. Wow, die sehen aber toll aus. Und so schöne Fotos. Das kannst du wirklich gut.

    Würde mich wirklich freuen, wenn du vielleicht Lust hast, bei meiner Blogvorstellung http://lifefeminin.blogspot.co.at/2015/11/blogvorstellung-2015.html
    oder meinem Giveaway
    http://lifefeminin.blogspot.co.at/2015/12/gewinnspiel-lafraiserouge-9-turchen.html
    vorbeizuschauen.
    Du kannst einen sehr süßen Gutschein von „LaFraiseRouge“ im Wert von 10€ gewinnen.
    Lg. Mrs. Bella

    AntwortenLöschen

 
dm MARKEN
dm Marken Insider
TWITTER
INSTAGRAM